Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

Yarinde Pflanzenführer

Sand, Ton oder Torf

Gartenpflanzen nach Bodentyp entdecken

Pflanzen pro Bodenart

Pflanzen pro Bodenart

Auf dieser Seite finden Sie alle Gartenpflanzen nach Bodentypen sortiert. Hier finden Sie Gartenpflanzen, die auf sandigen, lehmigen, torfigen oderlösshaltigen Böden besser gedeihen. Die Art des Bodens in Ihrem Garten oder Beet ist entscheidend für die Gesundheit Ihrer Gartenpflanzen. Wenn Sie die richtigen Gartenpflanzen in den richtigen Boden setzen, können Sie sie fast "pflegefrei" machen. Auf Yarinde.de können Sie sich über alle Pflanzen informieren, die für die verschiedenen Bodentypen geeignet sind.

Es sind also im Prinzip nicht die Pflanzen selbst, die pflegeleicht sind. Es sind die Umstände, die eine Pflanze pflegeleicht machen! Yarinde.de hilft Ihnen gerne bei der Gestaltung Ihres Traumgartens oder -beetes!

Welche Pflanzen passen zu Ihrem Bodentyp? Der Boden besteht aus Gestein, das hauptsächlich durch Erosion (Wind und Wasser) entstanden ist. Die Größe des Korns bestimmt die Bodenart. Die Korngröße wird in der Einheit "Mikrometer" oder "μm" angegeben.

  • Steine und Kieselsteine: alles größer als 2 mm
  • Sandiger Boden: Körner kleiner als 2mm und größer als 50μm.
  • Schluffboden: Körnchen kleiner als 50mu & größer als 2μm.
  • Lehmboden: Körnchen kleiner als 2μm.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ihr Boden eine Kombination aus verschiedenen Bodentypen ist. Wussten Sie, dass es bereits rund 28.000 verschiedene Bezeichnungen für "Sandböden" gibt? Es gibt praktische Tests, mit denen Sie feststellen können, welche Art von Boden Sie haben. Verwenden Sie bei der Bepflanzung Pflanzerde. Diese enthält oft die notwendigen Nährstoffe, damit die Pflanzen in den ersten Monaten wachsen können.

Als Faustregel gilt: Je gröber die Bodenkörner sind, desto leichter fließt das Wasser durch sie hindurch. Dieses Wasser nimmt Nährstoffe und Mineralien mit sich. Gartenpflanzen, die sich in feuchten bis feuchtigkeitsspeichernden Böden wohler fühlen, kommen daher in sehr sandigen Böden oft nicht gut zurecht. Ein sandiger Boden ist daher per definitionem oft weniger nährstoffreich.

Die Beschaffenheit des Bodens ist vielleicht die wichtigste abiotische Eigenschaft für die Gesundheit Ihrer Gartenpflanzen. Die Kenntnis des Bodens in Ihrem Garten und in Ihrem Beet ist daher unerlässlich.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit Tipps und Know-how zu Beetplanungen und Gartenpflanzen.